Sarah Ross

Persönlicher Werdegang

- Jahrgang 1978, verheiratet, zwei Kinder

- Arbeiten an verschiedenen Theatern in Berlin, Hamburg, Wien, Mannheim, Zürich, Strasbourg 

- Theater mit und für Kindern im Waldkindergarten Isartal e.V.

- Kinderatelier "Kellerasseln" mit Künstlerin Christiana Biron

- Heilpraktikerausbildung

- 3 jährige Ausbildung zur F.M. Alexander-Technik-Lehrerin am BATC bei Dr. Maria Weiss

- Verschiedenen Fortbildungen u.a. "Mit dem Herzen berühren" bei Tommy Thompson

Mein Weg zur Alexander-Technik 

Nach einem Bandscheibenvorfall im Halswirbelbereich hatte ich das große Glück noch am gleichen Tag bei der Alexander-Technik-Lehrerin Dr. Maria Weiss Stunden nehmen zu können. Im Laufe der dann beginnenden Erfahrungen konnte ich feststellen, wie sehr ich darauf gepolt war, zum einen alle körperlichen Belange an die Schulmedizin abzugeben und zum anderen körperliche und mentale Prozesse zu trennen. Ich habe schrittweise angefangen wieder die Verantwortung für mich zu übernehmen. Der Schmerz war mir dabei anfänglich ein lehrreicher Indikator, zusätzlich jedoch konnte ich meine Wahrnehmung schulen. Welche Muskulatur spanne ich an, wenn ich z.B. mich hinsetze? Und was davon brauche ich wirklich, um die gewünschte Bewegung auszuführen? Auch habe ich mich unerwartet in einer persönlichen Lebenskrise befunden und konnte erfahren, dass neben der Freiheit von (Muskel-) Anspannungen auch eine enorme Stabilität von der AT ausgeht. Die innere und äußere Aufrichtung hat mir inzwischen bei vielen herausfordernden Momenten geholfen wie z.B. der Heilpraktikerprüfung, eine Rede vor der Schule zu halten oder einen Einradkurs zu belegen. Ich bin jetzt seit 2011 ohne Nackenschmerzen und kann sagen, dass zu der Beweglichkeit, ein wunderbares Lebendigfühlen meine Lebensqualität enorm gesteigert hat.

Ich bin froh und dankbar der Alexander-Technik begegnet zu sein und lade Sie herzlich dazu ein, Ihre eigenen Erfahrungen damit zu machen.